Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Pkw Privat Privatnutzung Prozent Leasing Dienstwagensteuer Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Chef Ein-Prozent-Regelung Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Rabatt Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
 Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Pkw Privat Privatnutzung Prozent Leasing Dienstwagensteuer Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Chef Ein-Prozent-Regelung Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Rabatt Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
Der Firmenwagen - Wie viele Autos kann man im Betriebsvermögen halten?
HOMEBLOGRSSFLOTTEN MANAGENIMPRESSUM

Aktuelle Steuertipps

Firmenwagen-FAQ

BFH-Urteile und BMF-Schreiben
 
Wie viele Autos kann man im Betriebsvermögen halten?
26. Januar 2011
 
Wer Arbeitnehmer mit Dienstwagen aussattet, kann natürlich problemlos mindestens ein Auto je Arbeitnehmer im Betriebsvermögen halten.

Aber wie ist das mit dem Chef? Grundsätzlich gilt, dass dem Chef auch mehrere kostspielige Fahrzeuge zur Verfügung stehen dürfen.

Irgendwann ist aber Schluss: Der Bundesfinanzhof hat hierzu jetzt einige Grundsätze festgezurrt.

Der Fall lag so: Ein offensichtlich nicht ganz armer - Steuerberater hatte das Steuersparmodell „Geschäftswagen“ auf die Spitze getrieben, indem er für folgende Fahrzeuge die Betriebsausgaben absetzte: Ein Ferrari, zwei Porsche, ein Bentley, ein Jaguar, ein Range Rover und ein Mini. Einen geldwerten Vorteil hatte er nur für den Jaguar und den Range Rover angesetzt. Bei den Autos Ferrari, Porsche und Bentley behauptete er, dass diese ausschließlich betrieblich genutzt worden seien. Nach seinen Angaben hatte er diese Autos vor allem dazu benutzt, an den Wochenenden Briefe bei Finanzämtern einzuwerfen. (!)

Das Ergebnis: Der Bundesfinanzhof prüfte die Frage nicht näher, ob zum Briefeinwerfen beim Finanzamt ein Ferrari notwendig ist, und glaubte dem Steuerberater. Allerdings wurden die Kosten dieser Autos auf Jaguar-Niveau gekappt. Die darüber hinausgehenden Kosten ließ das Finanzgericht als „unangemessen“ nicht als Betriebsausgaben zu
(BFH 19.03.2002; BFH/NV 2002, 1145).

Sofern Sie den Bogen nicht überspannen (siehe oben) kann Ihnen Ihre GmbH bzw. Ihr Betrieb durchaus auch mehrere kostspielige Autos zur Verfügung stellen. Falls Sie sich jedoch einen Luxusfuhrpark mit mehreren exklusiven Fahrzeugen zulegen, droht Ihnen die Streichung eines Teils der Kosten als "unangemessen".

 

weitere Beiträge
Zuzahlungen zum Dienstwagen neu geregelt …
29. September 2013
 
Strafzettel und Geldbußen für Ihre Mitarbeiter zahlen?
28. Juli 2011
 
Sieben populäre Irrtümer zur Ein-Prozent-Regel
07. Juli 2011
 
Arbeitseinsatz beim Kunden: doppelte Kilometerpauschale
29. Mai 2011
 
Steuerliche Einschränkungen Benzingutscheinen massiv gelockert
18. Februar 2011
 
Oft vernachlässigte Steuersparmöglichkeiten beim Firmenwagen
06. Januar 2011
 
5 Methoden, um der "Ein-Prozent-Regel" zu entgehen
06. Januar 2011
 
Wird der geldwerte Vorteil für die Firmenwagen-Nutzung 2011 endlich sinken?
06. Januar 2011
 
 
Aktuelle Themen
1%-Regelung Ausstattungsmerkmale Außendienst Brutto-Listenneupreis Chef Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Fahrkarte Fahrtenbuch Fahrzeug Familienangehörige Finanzamt Firmenwagen Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Leasing Neuwagen Nutzungsverbot Oldtimer Pauschalsteuer Pkw Privat Privatauto Privatnutzung Privatvermögen Prozent Rabatt Restbuchwert Sonderausstattung Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Werkstatt Zuzahlung Zweitwagen
 

 
© 2018 der-firmenwagen.de  |  der-firmenwagen.de kooperiert mit dem Informationszentrum für die Wirtschaft, The Diesel Driver, der Steuerkanzlei Gesierich, BTB concept sowie dem BMW 7er-Forum.    Der Firmenwagen