Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Leasing Pkw Privat Privatnutzung Prozent Chef Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Rabatt Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
 Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Leasing Pkw Privat Privatnutzung Prozent Chef Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Rabatt Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
Der Firmenwagen - Wann ein zusätzliches Privatauto die Ein-Prozent-Regel verhindert
HOMEBLOGRSSFLOTTEN MANAGENIMPRESSUM

Aktuelle Steuertipps

Firmenwagen-FAQ

BFH-Urteile und BMF-Schreiben
 
Wann ein zusätzliches Privatauto die Ein-Prozent-Regel verhindert
27. August 2020
 


Eigentlich gilt folgende Grundregel: Für jedes Fahrzeug des Betriebsvermögens muss die Privatnutzung nach der Ein-Prozent Regel versteuert werden. Dem kann man nur durch ein Fahrtenbuch entgehen.

Ausnahme: Die Ein-Prozent-Regel ist nicht anzuwenden, wenn man privat ein Auto hat, das „in Status und Gebrauchswert gleichwertig“ ist. Im Streitfall hatte ein Unternehmer einen Fiat Doblo im Betriebsvermögen und einen relativ alten Mercedes C 280 im Privatvermögen.

Der Prüfer sagte: Der alte Mercedes ist im Gebrauchswert nicht vergleichbar, deshalb Ein-Prozent-Regel für den Fiat. Das Finanzgericht befasste sich nun ausführlich mit der Frage: Was heißt eigentlich „in Status und Ge­brauchs­wert gleichwertig?“. Und es kam zu dem Ergebnis, dass der Mercedes zwar deutlich älter, aber vom Prestige deutlich höher steht und daher sehr wohl gleichwertig ist. Somit war für den Fiat kein geldwerter Vorteil zu versteuern. (FG Niedersachsen, 19.02.20, 9 K 104/19, Beck RS 20, 7796)

Erstaunlich an dem ganzen Streitfall: Eigentlich ist es ohnehin klar, dass für Kastenwägen keine Privatnutzung versteuert werden muss. „Maßgebend ist, ob das betreffende Fahrzeug aufgrund seiner objektiven Beschaffenheit und Einrichtung typischerweise so gut wie ausschließlich zur Beförderung von Gütern bestimmt ist, da derartige Fahrzeuge allenfalls gelegentlich und ausnahmsweise auch für private Zwecke eingesetzt werden.“ (BFH, 18.12.08, VI R 34/07, BMF 18.11.09, Rn. 12)

 

weitere Beiträge
Wie man Fahrten ins Büro bei Homeoffice am besten ansetzt
21. September 2021
 
Dienstwagen für Grenzpendler: Was ist mit der Umsatzsteuer?
07. September 2021
 
Bereitschaftsdienst: Einsatzfahrzeuge steuerfrei überlassen
02. September 2021
 
Vermietung von Stellplätzen bleibt nun doch umsatzsteuerfrei
14. August 2021
 
So profitieren Sie von Benzingutscheinen und Sachbezügen
15. Juni 2021
 
Fahrtenbuchmethode: einer der Fallstricke jetzt entschärft
29. Mai 2021
 
Verschärfungen bei Benzingutschein & Co werden verschoben
14. April 2021
 
Wann 44-Euro-Gutscheine sozialversicherungsfrei bleiben
12. April 2021
 
Hybrid- oder Elektroauto: Lohnt sich ein Fahrtenbuch noch?
10. April 2021
 
Wann Sie die Kostendeckelung beim Firmenwagen nicht vergessen sollten
04. März 2021
 
 
Aktuelle Themen
1%-Regelung Ausstattungsmerkmale Außendienst Brutto-Listenneupreis Chef Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Fahrkarte Fahrtenbuch Fahrzeug Familienangehörige Finanzamt Firmenwagen Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Leasing Neuwagen Nutzungsverbot Oldtimer Pauschalsteuer Pkw Privat Privatauto Privatnutzung Privatvermögen Prozent Rabatt Restbuchwert Sonderausstattung Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Werkstatt Zuzahlung Zweitwagen
 

 
© 2021 der-firmenwagen.de  |  der-firmenwagen.de kooperiert mit dem Informationszentrum für die Wirtschaft, The Diesel Driver, der Steuerkanzlei Gesierich, BTB concept sowie dem BMW 7er-Forum.    Der Firmenwagen