Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Leasing Pkw Privat Privatnutzung Prozent Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Rabatt Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Chef Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
 Fahrtenbuch Fahrzeug Finanzamt Firmenwagen Leasing Pkw Privat Privatnutzung Prozent Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Neuwagen Rabatt Sonderausstattung 1%-Regelung Außendienst Chef Nutzungsverbot Oldtimer Privatauto Privatvermögen Werkstatt Zuzahlung Ausstattungsmerkmale Brutto-Listenneupreis Fahrkarte Familienangehörige Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Pauschalsteuer Restbuchwert Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Zweitwagen
Der Firmenwagen - Bußgelder und Strafzettel lohnsteuerfrei übernehmen?
HOMEBLOGRSSFLOTTEN MANAGENIMPRESSUM

Aktuelle Steuertipps

Firmenwagen-FAQ

BFH-Urteile und BMF-Schreiben
 
Bußgelder und Strafzettel lohnsteuerfrei übernehmen?
14. Januar 2020
 


Arbeitgeber möchten häufig Bußgelder und Strafzettel für ihre
Mitarbeiter mit Firmenwagen übernehmen. Unter welchen Umständen geht
das?





Bei schwerwiegenderen Bußgeldern ist die Sache klar: Sie
können diese Bußgelder übernehmen und sie auch steuerlich absetzen. Für
den betroffenen Arbeitnehmer ist das aber ein geldwerter Vorteil, der
Lohnsteuer und Sozialversicherung kostet. Das hat der Bundesfinanzhof in
einem Fall zu Lkw-Fahrern entschieden, die die vorgeschriebenen Lenk-
und Ruhezeiten nicht eingehalten hatten. Der BFH urteilte, dass es quasi
einer Subvention von Gesetzesverstößen gleichkäme, wenn der Arbeitgeber
solche Bußgelder steuerfrei übernehmen könne. (BFH, 14.11.13, VI R
36/12, DStR 14, 136)

Strafzettel-Übernahme bei Paketdienst steuerfrei:
Anders könnte es bei Strafzetteln von Kurierdiensten und Paketboten
aussehen. Das Finanzgericht Düsseldorf war der Meinung, die Übernahme
dieser Park-Strafzettel für Parken im Halteverbot oder in der
Fußgängerzone liege „im überwiegenden Interesse des Arbeitgebers“, der
auf diese Art und Weise seine Kunden schneller beliefern könne und
Arbeitszeiten einspare (FG Düsseldorf, 04.11.16, Az. 1 K 2470/14 L, EFG
17, 315). Ob das freilich Bestand hat, wird nun der Bundesfinanzhof
entscheiden. (Az. beim BFH VI R 1/17)

Fazit: Wenn
Sie sich nicht dem Risiko von Steuernachzahlungen aussetzen wollen,
reichen Sie alle Bußgeldbescheide und Verwarnungsgelder, die durch Ihre
Dienstwagen verursacht wurden, an Ihre Mitarbeiter weiter, auch wenn
diese darüber nicht begeistert sein werden.

 

weitere Beiträge
Homeoffice: Was ist mit der Firmenwagenversteuerung?
25. Juni 2020
 
Wenn Ihr Mitarbeiter sein E-Auto auf Ihre Kosten auflädt
15. Juni 2020
 
Umweltbonus für Elektroautos aufgestockt
09. April 2020
 
Vermietung von Garagenplätzen: Was ist mit der Umsatzsteuer?
10. März 2020
 
Wenn Mitarbeiter auf ihrem Auto Werbung für Sie machen
04. März 2020
 
Elektroautos und Hybride mit sehr günstigen Leasingraten
21. Februar 2020
 
Oldtimer-Leasing: ein Steuersparmodell mit Tücken
18. August 2019
 
Dienstwagensteuer: Geteiltes Leid ist halbes Leid
17. Juli 2014
 
Kilometergeld, Dienstwagen oder "car allowance"?
01. Juli 2014
 
Zu hohe Zuzahlungen für Pkw-Überlassung verpuffen
17. April 2014
 
 
Aktuelle Themen
1%-Regelung Ausstattungsmerkmale Außendienst Brutto-Listenneupreis Chef Dienstwagensteuer Ein-Prozent-Regelung Erstzulassung Fahrkarte Fahrtenbuch Fahrzeug Familienangehörige Finanzamt Firmenwagen Gebrauchtwagen geldwerter Vorteil Inzahlungnahme km-Geld Kundendienst Leasing Neuwagen Nutzungsverbot Oldtimer Pauschalsteuer Pkw Privat Privatauto Privatnutzung Privatvermögen Prozent Rabatt Restbuchwert Sonderausstattung Spekulationsgewinn Unfall Verkaufserlös Werkstatt Zuzahlung Zweitwagen
 

 
© 2020 der-firmenwagen.de  |  der-firmenwagen.de kooperiert mit dem Informationszentrum für die Wirtschaft, The Diesel Driver, der Steuerkanzlei Gesierich, BTB concept sowie dem BMW 7er-Forum.    Der Firmenwagen